OpenOffice.org starten

mit Aufrufparameter in der Shell

OOo=`which OOo`
if test -z "$OOo"
then
OOo=soffice
fi
$OOo "-accept=socket,host=localhost,port=2002;urp;" "" &

ohne Aufrufpameter oder über das Desktop-Icon

In der Datei (/usr/lib/ooo-1.1|$HOME/.ooo-1.1|/oder/wo/auch/immer)/share/registry/data/org/openoffice/Setup.xcu unter <node oor:name="Office"> folgende Zeilen eintragen:
<prop oor:name="ooSetupConnectionURL" oor:type="xs:string">
   <value>socket,host=localhost,port=2002;urp</value>
</prop>
Dann kann man OpenOffice.org auch ohne Parameter starten

Unospection starten

Um die Unospection zu starten, sind folgende Vorbereitungen zu treffen:

LD_LIBRARY_PATH setzen:

export LD_LIBRARY_PATH=$LD_LIBRARY_PATH:/usr/lib/ooo-1.1/program:.

ld.config benutzen (zumindest unter SuSE Linux)

unter dem Verzeichnis /etc/ld.so.conf.d z.B. eine Datei OpenOffice.conf anlegen mit folgendem Inhalt:
/usr/lib/ooo-1.1/program
danach (unter root) ldconfig aufrufen

auto_path für Tcl setzen

Falls das package tcluno0.0 nicht im Standardverzeichnis (unterhalb des Tcl-Lib-Verzeichnis) und nicht im aktuellen Verzeichnis abgelegt wurde, müssen in den Tcl-Skcripts die Zeilen mit

lappend auto_path ...

entsprechend angepasst werden

Start der Unospection

tclsh unospection.tcl